Vanille Sirup


Nichts ist einfacher, als Sirup zu kochen. Man braucht nur Wasser, Zucker und das entsprechende Aroma, hier ist es Vanille.

Ich liebe Sirupe mit verschiedenen Aromen. 
Ich stelle Haselnuss, Karamell, Kokos und Amaretto
schon länger selber her.
Der selbstgemachte Sirup ist  auch noch um ein Vielfaches günstiger als der gekaufte und schmeckt um Längen besser.
Man kann den Sirup sehr vielseitig einsetzen z.B. im Kaffee oder Naturjoghurt damit verfeinern.





    Ihr benötigt:


 ♡ 250 g brauner Zucker
 ♡ 2 Vanille Schoten
 ♡ ½ TL gemahlene Vanille
 ♡ 250 g Wasser
 ♡ 1 Messerspitze Zitronensäure 


Vanilleschoten halbieren und zusammen mit der gemahlenen Vanille, dem Zucker und dem Wasser in den Mixtopf geben.

20 Min. / Varoma / Stufe 2 / Linkslauf, ohne Messbecher, köcheln lassen.

Durch ein feines Sieb in Flaschen abfüllen.
Prima im Kaffee.

Kommentare:

  1. Hallo , klappt dieses Rezept auch mit Xucker ,also in der Light Variante ??? Liegen da Erfahrungen vor???

    AntwortenLöschen
  2. wie machst du das wenn du Haselnuss sirup oder kokonuss herstellst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür findest du auch Rezepte auf meinem Blog ☺️

      Löschen
  3. Moin, ich habe jetzt nach ca. 1 Woche so dicke Zuckerbrocken in der Flasche, ist das normal??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ,
      das passiert schon mal. Am besten frischen Zitronensaft beim nächsten mal zugeben.
      Oder aber die Flasche nochmal erwärmen. Dann löst es sich wieder.

      Löschen
  4. Hallo, gemahlene Vanille - gekauft oder doch selber ne Schote mahlen? Bin grad etwas unsicher. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, habe die gemahlene Vanille bei Madavanilla gekauft. Selber gemahlen müsste aber auch gehen. Gruss

      Löschen
  5. Hallo,
    super Blog! Eine Frage: was ist der Unterschied zwischen Vanilleschoten und gemahlener Vanille? Was verstehe ich falsch?
    Danke und LG Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Leider ist mein Sirup total auskristallisiert, auch mit Erwärmen lösten sich die Kristalle nicht wieder auf. Gibt es noch einen Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      beim nächsten Mal die Zitronensäure erhöhen.
      LG Manu

      Löschen
    2. Hier noch ein paar Tips:
      1. Dem Sirup einige Tropfen Zitronensaft, Traubenzucker oder Glukose beigeben.
      2. Zucker erst im Wasser lösen, bevor man den Sirup kocht.
      3. Zuckerkristalle vom Topfrand immer entfernen.

      Löschen
  7. Frage. In diesem Rezept verwendest du brauner Zucker. In einem Anderen brauner Zucker und Rohzucker. Sorry die Frage, aber was ist der Unterschied. Bis heute war für mich brauner Zucker und Rohzucker das Gleiche. Oder sollte ich Candiszucker pulverisieren? Danke für deine Rückmeldung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hAllo,
      Rohrohrzucker ist heller Zucker. Das ist schon optisch ein Unterschied. Am besten fragst Du hier mal Google zu den Unterschieden. Das ist zu komplex, um das hier zu erkäören. Lg MAnu

      Löschen
  8. Den Sirup bewahrt man im Kühlschrank auf, oder? Und wie lange hält er sich da?
    Wirklich Super Blog! Hab schon ganz viele Rezepte ausprobiert! Ganz toll!!
    Bin begeistert!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      ich habe ihn auch schon Wochen neben der Kaffeemaschine stehen gehabt.War kein Problem.
      LG

      Löschen
  9. Hallo geht das auch mit Vanillezucker?

    AntwortenLöschen