Giotto - Torte



Biskuitteig
7 Eier
230 g Puderzucker
1 TL selbstgem. Vanillezucker
140 g Mehl
1 TL Backpulver

Creme
2 Becher Schmand 200 g Schlagsahne 2 TL selbstgem. Vanillezucker 2 Packungen Giotto (80 Kugeln)
1 Pk. Sofort Gelatine 

1 EL Backkakao

Garnitur
12 Giotto Kugeln
50 g gehackte Haselnüsse
Sahne 



Biskuitteig:


Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eier, Puderzucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 25 Min. !  / Stufe 4 aufschlagen.

Mehl und Backpulver kurz 4 Sek. / Stufe 3 unterrühren.

Eine hohe Tortenform fetten, mehlen oder Backtrennspray benutzen.

Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 160° O/U-Hitze ca. 35 Minuten backen.

Stäbchenprobe !

Sofort aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Den Biskuit Boden am besten einen Tag ruhen lassen, dann lässt er sich besser schneiden.

Biskuit 2 mal durchschneiden, dritteln.


Zubereitung Creme:

Giottos in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen.


Schmand, Sahne, Kakao, Vanillezucker und Sofort Gelatine in den Mixtopf geben und alles 20 Sek. / Stufe 4 mischen.


Zerkleinerte Giottos unterheben.

Um den untersten Boden einen Tortenring legen.

Den untern Biskuitboden mit Giottocreme bestreichen und den mittleren Boden darauflegen. 
Diesen wieder bestreichen und mit dem oberen Boden belegen. 

Tortenoberfläche und -rand mit der restlichen Creme bestreichen.

Den Tortenrand mit  gehackten Haselnusskernen bestreuen. 

Sahnetuffs aufspritzen und jeweils eine Giottokugel daraufsetzen.




Kommentare:

  1. Liebe Manuela, du stellst immer so tolle Rezepte ein. Kompliment!
    Nun hätte ich einen Vorschlag bzw. Bitte: die Torten sind so toll, dass ich ganz neugierig bin, wie sie angeschnitten aussehen. Vielleicht könntest du davon auch ein Bild einstellen?
    Liebe Grüße deine treue Leserin Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara, leider habe ich davon keine Fotos, da ich während der Konfirmationsfeier nicht daran gedacht habe. Wenn ich sie aber nochmal backe, bekommst Du Bilder vom Anschnitt. Versprochen :-) LG Manu

      Löschen
  2. Danke für dieses tolle Torterezept. Ich habe sie in zwei Formen gebacken als Muttertagskuchen für meine Mama und mich.
    Ich habe in einer Facebook-Gruppe den Link hierzu und meine Fotos gepostet.
    Auf deine Seite komme ich garantiert wieder <3
    Lieben Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sonja, vielen Dank für Dein Feedback, das freut mich sehr :-) Ich wünsche Dir einen schönen Muttertag. Lieben Gruss Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manu,

    Ich habe Deine Torte nun schon ein paar Mal gemacht, und sie ist jedesmal ein Renner!
    Vielen lieben Dank für das Rezept!
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Manu,

    soll die fertige Torte über Nacht in den Kühlschrank, oder machst Du die am gleichen Tag zum Verzehr fertig???

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, habe die Torte jetzt 2x gemacht. Aber der Biskuit gelingt mir nicht so wie mit meiner Küchenmaschine. Er geht einfach nicht auf. Ich konnte ihn beide Mal immer nur 1x durchschneiden, weil er insgesamt nur 2cm hoch war. Ich weiß einfach nicht, was ich falsch gemacht habe. Habe wirklich auch die 25 Min. eingehalten.
    Die Creme ist lecker.
    Gut ist, dass man die Torte wunderbar einfrieren kann. Habe jetzt noch einzelne Stücke von Weihnachten im Gefrierfach.
    Grüße Claudia

    AntwortenLöschen