Kokosmilch ♡ Coco Milk


Kokosmilch – ganz einfach selbstgemacht!

Kokosnüsse sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie enthalten Antioxidantien, diese schützen den Körper vor schädlichen freien Radikalen und tragen dazu bei den Alterungsprozess zu verzögern. Kokosnüsse regen den Stoffwechsel an und somit auch die Fettverbrennung. Sie fördern das Herz-Kreislauf-System und sind eine reichhaltige Energiequelle, die die körperliche Ausdauer verbessert und die sportliche Leistungsfähigkeit unterstützt.
Also ran an die Herstellung der Kokosmilch.
Nichts einfacher als das !


Ihr benötigt für ca. 250 ml:

♡ 100 g Kokosflocken
♡ 400 g Wasser






Kokosflocken und Wasser in den Mixtopf geben und 10 Min. / 100° / Stufe 4 aufkochen.

Umfüllen und das Ganze 8 Stunden ziehen lassen, am besten über Nacht.

Nun alles wieder in den Mixtopf geben und 2 Min. / Stufe 10 pürieren, bis eine cremige Milch entstanden ist.

Nun gebt ihr die Mischung in ein Passiertuch, Nussmilchbeutel oder auch Geschirrtuch und lasst die Milch über einem Sieb in eine Schüssel abtropfen. Gut ausdrücken und schon habt ihr Kokosmilch.

Diese könnt Ihr jetzt in eine kleine Flasche umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Luftdicht verschlossen hält sich die Kokosmilch ein paar Tage.

Notes:

Es kann sein, dass sich im Kühlschrank, das Kokoswasser vom Kokosöl trennt .

Durch kräftiges Schütteln vermengen sich die Bestandteile wieder miteinander zu einer homogenen Masse.

 

Kommentare:

  1. Dankr für das Rezept. Kann man die Kokosmilch auch für Currys verwenden oder ist sie dazu zu dünn flüssig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich noch nicht ausprobiert. Sie ist schon etwas dünner, als die gekaufte. LG

      Löschen
  2. mach doch dann einfach stärke rein (Maizena oder so..)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ich habe das Ganze nur über ein Sieb abtropfen lassen. Milch schmeckt lecker. Kann man das Mus auch verwenden, ist zu schade zum wegwerfe. Vielen Dank

    AntwortenLöschen