Lahmacun 2.0



Lahmacun , auch türkische Pizza genannt, ist ein dünnes Fladenbrot aus Hefeteig, der vor dem Backen dünn mit einer würzigen Hackfleischpaste bestrichen wird.

Ich hab Euch schon mal ein Lahmacun Rezept vorgestellt hier.

Doch dieses hier gefällt mir deutlich besser, da der Teig auch Tage vorher vorbereitet werden kann , viel dünner auszurollen ist und einfach besser gelungen ist.








Ihr benötigt für 2 grosse Pizzen:

Teig:

♡ 180 g Weizenmehl 550
♡ 120 g Wasser
♡ 10 g Olivenöl
♡ 1 Eckchen Frischhefe man benötigt lediglich 1 g
♡ 1/2 gestr. TL Salz




Für den Belag :

 ♡200 g Rinderhack
♡ 1 rote Spitzpaprika, in Stücken, entkernt
♡ 1 Zwiebel
♡ 25 g Ajvar
♡ 100 g passierte Tomaten
♡ 2 Knoblauchzehen
♡ 1/2 Bund glatte Petersilie
♡ 1 TL Salz
♡ 1/4 TL Paprika, scharf
♡ 1/2 TL Paprika edelsüß
♡ 50 g Olivenöl
♡ 1/4 TL Cumin
 ♡1/4 TL Sumach (ein türkisches Gewürz )





Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und alles 5 Min. / Teigstufe kneten.

In eine Schüssel geben, abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. ( Teig kann bis zu 2 Tagen im Kühlschrank verweilen )

Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, 10 Minuten ruhen / entspannen lassen.

Backofen bei 250° O/U-Hitze vorheizen.

In der Zeit den Belag zubereiten.

Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie in den Mixtopf geben und alles 10 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.

Restliche Zutaten hinzufügen und alles 1 Min. / Teigstufe mischen.

Den Teig halbieren und dünn ausrollen. Ca. 2-3 mm.

Die Böden mit dem Belag dünn bestreichen.



Temperatur auf 220 Grad herunterschalten.

Ich nutze die Pizzastufe. 2. Einschubleiste von unten.

Ca. 5-7 Minuten backen. Nicht zu dunkel werden lassen, sonst ist es schwierig, sie aufzurollen ;-)

Ein wachsames Auge und etwas Übung machen den Unterschied.

Kurz auskühlen lassen, nach Belieben belegen, nach Wunsch aufrollen und genießen.


Joghurt-Knoblauch-Sauce:
300 g Joghurt, 10%
2 Knoblauchzehen
Spritzer Zitrone
Salz und Pfeffer

Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 6 zerkleinern.
Restliche Zutaten hinzufügen und alles 10 Sek. / Stufe 4 mixen.






Notes:

Der Pizzateig muss sehr dünn gebacken werden und sollte noch wenige Minuten auf einer festen Unterlage (Brett etc.) liegen, um den Pizzaboden flexibel werden zu lassen.

So kann man ihn besser aufrollen.

Die türkische Pizza ist schnell gemacht und der Teig kann mehrere Tage im Kühlschrank verbleiben.

Den Belag bereite ich immer vor und friere ihn ein.

Kommentare:

  1. Hallo, ist es richtig, dass das Hackfleisch vorher nicht gebraten oder gekocht wird? Das kommt dann roh in den Backofen? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja, das ist richtig. Es wird vorher nicht gebraten oder gekocht. LG Manu

      Löschen
  2. Lieben Dank für die schnelle Rückmeldung! Wird heute Abend getestet :-)

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn Cumin und wo bekommt man das her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Cumin ist Kreuzkümmel udn bekommt man in jedem gut sortierten Supermarkt, zB. von Fuchs.
      LG Manu

      Löschen
  4. Hallo, hast du den Rotkohl noch besonders mariniert wie beim Türken oder nur roh belegt? Möchte das Rezept gerne die Tage nach machen :)

    AntwortenLöschen
  5. Es war suuuper lecker, wird auf jeden Fall nochmal gemacht ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend, klingt ja wirklich sehr lecker! So lecker, dass ich mich kaum bis übermorgen gedulden kann. Muss der Teig wirklich noch ein Nacht in den Kühlschrank? Was würde passieren, wenn ich das nicht mache?

    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin,
      dann wird er wohl nicht so aromatisch.
      Ausprobieren ;-)
      LG Manu

      Löschen
  7. Huhu Manu,
    bekomme ich Sumach wohl auch Im Supermarkt, oder eher im türkischen Lebensmittelgeschäft? Ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      Du bekommst es eher in türkischen Läden.
      Habe meins onine bestellt gehabt.
      LG Manu

      Löschen
  8. Liebe Manu,
    wir haben heute dein Rezept voller Vorfreude ausprobiert und es war wirklich SEEEHR GUT!
    Das wird es ab sofort öfter geben :)
    Liebe Grüße,
    Tine

    AntwortenLöschen
  9. Großartig! Meine Familie leckt sich grad die Finger! Sehr, sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  10. Großartig! Meine Familie leckt sich grad die Finger und wird nie wieder ein türkisches Restaurant besuchen. Sehr lecker!!!

    AntwortenLöschen
  11. Das war so lecker, danke für das Rezept!!! Ich habe den Teig nur kurz gehen lassen und nicht in den Kühlschrank gestellt, weil ich es ja nicht abwarten konnte :) Hat alles super funktioniert und ließ sich toll rollen. Ist schwer hier in den USA so etwas zu bekommen, da freue ich mich umso mehr über das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen