Açma ♡ türkisches Gebäck


Açma sind türkische Gebäckkringel ohne Füllung.
Sie schmecken pur, herzhaft oder auch süß belegt und erinnern ein wenig an Bagels.





Ihr benötigt für 10 - 12 Stück:

Teig:
♡ 125 g Wasser
♡ 125 g Milch
♡ 1/2 Würfel Hefe
♡ 1 gestr. TL Zucker
♡ 500 g Mehl, Typ 550
♡ 1 Eiweiß, Gr. L
♡ 1/2 TL Salz
♡ 60 g Öl


Zum Bestreichen:
♡ 1 Eigelb
♡ 1 TL Sahne oder Öl
♡ Schwarzkümmel oder Sesam zum Bestreuen




Wasser, Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.

Mehl, Eiweiß, Salz und Öl zugeben, 10 Min. / Teigstufe kneten.

Den Teig in eine mit Öl ausgerieben Schüssel geben und abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtbar vergrößert hat.

Den Teig auf eine leicht geölte Arbeitsplatte oder Silikonmatte geben, in 10 - 12 gleichgroße Teigportionen aufteilen.

Jede Portion zu einer Kugel formen, zu einem Strang ausrollen; diesen in sich drehen und die Enden miteinander verschließen und die Enden unter dem Teigring "verstecken".

Teigringe auf den Ofenzauberer oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und abgedeckt nochmals ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Backofen auf 200° O/U - Hitze vorheizen.

Eigelb mit Sahne in einer kleinen Schüssel verrühren und die Teiglinge damit bestreichen und mit Schwarzkümmel oder Sesam bestreuen.

Im Ofen ca. 20 Min. goldbraun backen.

Notes:
Luftdicht verpackt schmecken sie auch noch am nächsten Tag prima. 


Kommentare: