Croissants



Frisch gebackene Croissants zum Frühstück sind fast ein Muss.
Mit selbstgemachter Marmelade ein Gedicht.




Ihr benötigt:


♡ 500g Mehl Type 550
♡ 10 g frische Hefe
♡ 250 ml Milch
♡ 40 g Zucker
♡ 1 TL Salz
♡ 40 g geschmolzene Butter
♡ weiche Butter zum Bestreichen
♡ 1 Eigelb zum Bestreichen






Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 20 Sek. Stufe 3 verrühren.

Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles 7 Min. / Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank geben.

Am nächsten morgen Zimmertemperatur annehmen lassen, dann den Teig in 5 gleich große Stücke teilen und als Bällchen formen.

Teigbälle flach drücken und ca. 25 cm rund ausrollen.

Jeden Fladen ( bis auf den obersten ) mit weicher Butter einstreichen und Teigfladen übereinander legen.

Aus dem Teigstapel 12 Stücke ( Dreieicke ) mit einem Pizzaschneider schneiden.Von der breiten Seite her aufrollen .

Die aufgerollten Teiglinge 1 Stunde gehen lassen.

Dann mit dem Eigelb einstreichen und im vorgeheizten Backofen 180° O/U-Hitze ca.20-25 Minuten goldgelb backen.

Kommentare:

  1. Hallo, würde die Croissants gerne morgen zum Frühstück machen, leider bleibt allerdings nicht die Zeit, sie nach dem Aufrollen nochmal eine Stunde gehen zu lassen. Wie könnte ich vorgehen? Die Teiglinge schon aufgerollt über Nacht in den Kühlschrank oder doch lieber heute schon machen und dann einfrieren?

    Das Problem habe ich irgendwie immer mit allen Brötchen, wo ich nicht weiß, wie ich sie am besten vorbereite, damit es am nächsten Tag dann schnell geht.

    Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben? Weiß auch nie wie lange ich "verbacken" muss, wenn ich einfriere.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      das müsstest Du ausprobieren. Habe bisher immer nur frisch zubereitet.
      Sorry.
      LG

      Löschen
  2. Hallo Manuela,
    gibt es auch eine Möglichkeit, da irgendwo ein Stück Schokolade oder Nutella reinzuschmuggeln, so dass ein Schokocroissant daraus entsteht? Hast du das schon mal ausprobiert oder eine Idee dazu?
    Danke und Gruß,
    Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Esther,
      da kannst Du prima Schokolade mit einrollen. Klappt wunderbar.

      LG Manu

      Löschen