Chia Brötchen ♡

 
Ihr wisst ja bereits, dass ich viel mit Chia ausprobiere.

Ich habe mir die Tage bei der Bäckerei Terbuyken ein Chia Brötchen gekauft und es war sehr lecker.
Also war mein Ehrgeiz geweckt, es zuhause selber zu backen.

Das Ergebnis seht Ihr hier :




Ihr braucht für 5 Brötchen:

♡ 160 g Wasser
♡ 10 g Hefe
♡ 250 g Dinkelmehl ( oder 150 g Dinkelmehl 1050 und 100 g Weizenmehl 550 )
♡ 20 g Leinsamen
♡ 15 g Chia Samen
♡ 20 g Sesam
♡ 1 TL Salz
♡ 1 TL Agavensirup
♡ 1 TL Backmalz



Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und 3 Min. / 37° / Stufe 1 erwärmen.

Restliche Zutaten hinzufügen und 4 Min. / Teigstugfe kneten.

Aus dem Teig 5 Teiglinge von etwa 100 g zu Brötchen formen.

Den Zaubermeister ( von The Pampered Chef ), oder eine Auflaufform mit Deckel, fetten und leicht Chia und Leinsamen ausstreuen.

Die Teiglinge leicht mit Wasser besprühen und in Chia-Leinsamenmischung  drücken und in den Zaubermeister setzen.

Deckel drauf und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Morgen die Form in den kalten Ofen schieben und bei 240° O/U-Hitze ca. 40 Minuten backen. Dann nochmal 5 weitere Minuten ohne Deckel backen, bis zur gewünschten Bräune.

Ihr müsst die Brötchen nicht über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Ihr könnte sie auch sofort weiterverarbeiten bzw. backen.
Dazu die Teigelinge abgedeckt 30 Minuten gehen lassen und dann kann man sie sofort in den kalten Backofen schieben.

Wer sich den Zaubermeister von Pampered Chef anschauen möchte, hier geht´s zu unsreem Online Shop: Klick





Kommentare:

  1. Sehr lecker. Wird es definitiv öfter geben. LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu, ich besuche öfters deine Seite und probiere deine leckeren Rezepte aus. Alle waren bisher spitze. Aber diese Brötchen sind der Hammer. Einfach zubereitet und am nächsten Morgen keine Arbeit mehr, sondern nur noch lecker genießen! LG Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Juhu ... was ist denn Backmalz bzw. was geht als Alternative und was ist ein Zaubermeister ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu...
      Das sprengt hier den Rahmen. Einfach mal google fragen;)

      LG

      Löschen
  4. Die habe ich doch gesucht....😀 Werden nächste Woche ausprobiert. Muss nur noch zwei Sachen besorgen. Momentan habe ich deine New York Cheesekake, im Ofen. Mache ihn zum zweiten mal. Hoffe er gelingt....

    AntwortenLöschen
  5. Gestern getestet: leider sehr knusprig geworden und innen kaum fluffig. Was könnte ich falsch gemacht haben? Hab alles genau nach Rezept gemacht

    Liebe Grüße

    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! Könnte ich das Mehl auch selber erstellen?

    AntwortenLöschen
  7. Was könnte ich als Alternative zum Agavensirup benutzen?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo zusammen
    ich habe eine vielleicht dumme Frage. Die Saaten aus der Rezeptangabe werden auf die Brötchen gestreut, im Brötchenteig selber sind keine Saaten?
    Ich würde mich über eine kurze Antwort freuen.

    AntwortenLöschen