Bio - Kornkörbchen ♡



Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Brotsorten wie in Deutschland.

Ich wollte mal ein Brot in Bio - Qualität backen und habe mir aus verschiedenen Rezepten und meinen Vorstellungen eins zusammengemixt.

Meine Familie ist begeistert und haben es "unser Familienbrot" getauft.

Ich hatte das Brot zum Abendbrot in ein Körbchen gelegt, so haben meine Kids entschieden, es

"Kornkörbchen" zu nennen.

Es ist ein saftiges Brot, mit krosser Kruste.

Schaut selbst. Es sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch sehr gut.






Ihr benötigt:

♡ 240 g Wasser
♡ 10 g Bio-Hefe
♡ 350 g Bio Dinkelmehl
♡ 150 g Bio Roggenmehl
♡ 100 g Bio griech. Joghurt
♡ 2 TL Meersalz
♡ 1 TL Bio Agavensirup
♡ 1 TL fl. Bio Gerstenmalz
♡ 2 EL Bio Balsamico
♡ 30 g Bio Sesam
♡ 25 g Bio Sonnenblumenkerne
♡ 1 EL Bio Chia Samen




Wasser mit Hefe und Agavensirup in den Mixtopf geben und 3 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.

Restliche Zutaten zufügen und alles 4 Min. / Teigstufe kneten.

Teig in eine bemehlte Schüssel geben und abgedeckt ca. 90 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar verdoppelt hat.

Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals wie einen Briefumschlag zusammenfalten. Zu einem Brotlaib formen.

Den Laib in einen gefetteten und mit Sesam ausgestreuten Zaubermeister oder Tontopf mit Deckel geben und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

Mit Wasser besprühen, mit Sesam und Chia Samen bestreuen und einschneiden.

Den Zaubermeister schliessen und im kalten Ofen schieben und bei 240° O/U - Hitze ca. 1 Stunde backen.

Nach dieser Stunde den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten, bis zu gewünschten Bräune, backen.



Kommentare:

  1. Hallo, das sieht sooo lecker aus. Brauche ich hier 10g trockenhefe oder Frischhefe? danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      hier ist frische Hefe gemeint.
      LG und gutes Gelingen
      Manu

      Löschen
  2. Ich hab´s nachgebacken und es ist meeega lecker und fluffig. Ich hatte kein Gerstenmalz, ging auch ohne. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Halli, Hallo, möchte das Brot gern nachbacken, sieht super aus. Welchen Typ Roggen und Dinkelmehl nimmst du denn dazu? LG Corinna

    AntwortenLöschen