Chocolate Cinnamon Bread a la Starbucks ♡ Schokoladen Zimt Glück


Im Rezepttitel heißt es zwar Brot, doch es ist ein dunkler Schokoladenkuchen meiner Träume.
Dieses Schokoladen Zimt Brot oder besser gesagt Schokoladen Zimt Glück, hat die perfekte Konsistenz.
Es hat eine knackige Hülle, innen schön saftig und feucht.
Der Schokoladengeschmack ist bombastisch und die Zuckerkruste das Highlight.
Es ist eine einzigartige Kombination von Schokolade und warmen Gewürznoten mit noch mehr Zimt und Kakao gekrönt.
Es ist zart und leicht, nicht zu süß. Einfach herrlich.  
Und wir tun einfach so, als sei es kalorienarm, okay ?








Ihr benötigt:

Teig:
♡ 310 g Zucker
♡ 170 g Butter
♡ 3 Eier
♡ 130 g Mehl
♡ 85 g Kakao, ungesüßt
♡ 1 TL Zimt
♡ 1/2 TL Salz
♡ 1/4 TL Backpulver
♡ 1/4 TL Natron
♡ 115 g Buttermilch
♡ 30 g Wasser
♡ 1 TL Vanille Extrakt

Zuckerkruste:
♡ 30 g Zucker
♡ 1/2 TL Zimt
♡ 1/4 TL Kakaopulver
♡ Prise gemahlene Nelken
♡ Prise gemahlenen Ingwer






Den Backofen auf 175° O/U-Hitze vorheizen.

Eine Kastenform ( hier 1 Liter ) fetten oder mit Backpapier auskleiden.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Butter und Zucker einwiegen und 3 Min. / Stufe 3 cremig rühren.

Eier hinzugeben und weitere 2 Min. / Stufe 3 rühren.

Rühraufsatz entfernen.

Mehl, Kakao, Zimt, Salz, Backpulver, Natron, Buttermilch, Wasser und Vanille dazugeben und alles 30 Sek. / Stufe 5 unterrühren.

Den Teig in die Form geben.

Die Zutaten für die Zuckerkruste vermengen und darauf streuen.

Im Ofen ca. 50-60 Minuten backen.

Stäbchenprobe durchführen. Jeder Ofen backt anders. Innne soll der Kuchen noch leicht feucht sein.

In der Form auskühlen lassen und dann heißt es nur noch genießen.





Kommentare:

  1. Hihi, da bin ich gleich dabei. Schokolade und Zimt liebe ich einfach. Und ja, wir tun nun einfach so, als wären da kaaaaaum Kalorien drin ;)
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu,
    ist das Rezept wirklich nur für eine kleine Kastenform? Habe gerade überlegt es evtl. auf eine normale Königskuchenform zu verdoppeln, aber 620 g Zucker schrecken mich da irgendwie doch ab... Ansonsten liest sich das Rezept super und vor allem läuft einem beim Anblick der Fotos das Wasser im Mund zusammen. Hmmm, ich kann es förmlich riechen! Wird so oder so auf jeden Fall probiert!
    Danke und beste Grüße, Anita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anita,
    meine Kastenform hatte die Masse 23 x 11 x 9,5 cm.
    Wenn Du das Rezept verdoppelst, reicht es für 2 Kuchen.
    LG manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für die Antwort. Meine kleine Form ist deutlich kleiner! Die benutze ich normalerweise für halbe Rezepte. Das wäre ja schön ins Auge gegangen...

      Löschen
  4. Wat lekka!! Das probiere ich am Wochenende aus!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Ein watteweicher Traum aus Schokolade und winterlichen Gewürzen! Hab mit 50 Minuten Backzeit den richtigen Moment zum Rausholen erwischt. Noch leicht feucht innen aber trotzdem durch.
    Habe allerdings etwas weniger Zucker genommen (und meiner Diabetiker-Schwester zu Liebe einen Teil durch Sucolin ersetzt) und finde es perfekt! Am nächsten Tag fast noch besser! Danke für dieses tolle Rezept!!

    AntwortenLöschen